… Vorurteile ablegen?

Ich habe ja gar keine Vorurteile.

Denkst du das wirklich? Haben wir nicht alle Vorurteile und bemerken es nur viel zu oft nicht?

Vorurteile gehören zu den vielen Dingen, die uns einfach auf den Weg mitgegeben und oft unreflektiert hingenommen werden. Sie pauschalisieren und berauben andere Menschen ihrer Individualität.

Stimmt nicht? Stimmt doch. Dicke sind lustig. Blondinen sind dumm. Frauen können nicht einparken. Punker sind asozial. Männer sind Arschlöcher. Veganer wollen alle nur missionieren. Lehrer sind spießig. ACAB! (Hä? Hier: https://de.wikipedia.org/wiki/A.C.A.B.) Der junge Mann, der sich anders anzieht als andere und auf sein Äußeres achtet, ist garantiert schwul.

 

Pinguin - Taube
Ein Traum. Gefunden im Internet.

 

Dass Dicke alle lustig sind, kann ich so nicht bestätigen; ich kenne einige sehr unlustige Dicke. Und ich kenne Menschen, die mal dick waren und jetzt immer noch lustig sind, obwohl sie dünn sind. Mhmmm. Heißt das, Dünne sind auch lustig? Oder geht das einfach nicht verloren, wenn man einmal dick war?

Dumme Blondinen. Joa. Ich bin von Natur aus blond. Als dumm würde ich mich nicht unbedingt bezeichnen; manchmal bin ich etwas sozialschwach und ab und zu verhalte ich mich auch nicht sonderlich intelligent. Das ist meiner Meinung nach aber allen Menschen gemein. Ergo sind einfach Menschen im Allgemeinen dumm.

Frauen können nicht einparken! Ich habe eine Bekannte, die ist Fernfahrerin. Ich hoffe doch sehr, dass die einparken kann. Meine Mutter kann es übrigens auch; ich eher nicht so, weil ich seit zehn Jahren kein Auto mehr gefahren bin. Ich kenne dafür Männer, die denken, gut einparken sei, einen halben Meter vom Bordstein entfernt stehen zu bleiben. Sieht lustig aus, ist aber nicht wirklich gut eingeparkt.

Punker sind asozial. Hätte ich dieses Vorurteil nicht abgelegt, wären mir einige der wertvollsten Menschen in meinem Leben versagt geblieben; mein bester Freund ist Punk; durch ihn traf ich noch mehr dieser wundervoll andersdenkenden Wesen! Als ich aus meiner Heimat in die große Stadt zog, hatte ich Angst vor Punks. Zuhause sind das wirklich diejenigen, die am Bahnhof sitzen und jeden Passanten doof anmachen; das lernst du von Kindesbeinen an. Entsprechend verschüchtert war ich, als ich auf einem Konzert, das ich alleine besuchte, mit einem Punk ins Gespräch kam. Ich dachte wirklich, der tut mir was an. Kennt man meinen besten Freund, bricht man bei der Vorstellung in Tränen aus, weil man so sehr lachen muss. Ich sehe ihn mittlerweile sehr selten, aber ich weiß, dass ich jederzeit zu ihm kommen kann; ich bin froh, meine eingeimpften Vorurteile abgelegt zu haben. An dem Abend meine Angst überwunden zu haben und mit ihm alleine ein paar Kilometer gegangen zu sein. Den Straßenstrich entlang, wohlgemerkt. Wer kann, der kann.

Männer sind Arschlöcher. Naja. Menschen sind nicht nur dumm, sondern auch Arschlöcher. Manchmal verhalten wir uns auch nur temporär wie ein solches; man kann nicht immer nur freundlich sein.

Veganer wollen missionieren. Ich missioniere den ganzen Tag lang! Ist euch noch nicht aufgefallen, dass jeder zweite Satz in meinem Blog „Werdet Veganer!“ ist? Ich kenne mittlerweile relativ viele Veganer und alle haben eins gemeinsam – sie wollen nicht missionieren. Im Gegenteil, man versteckt sogar eher, dass man sich vegan ernährt, weil sofort unterstellt wird, man wolle jeden von der eigenen Lebensweise überzeugen. Mir ist egal, ob andere Menschen sich vegan ernähren (erwähnte ich hier schonmal: https://sojakoala.wordpress.com/2016/08/10/kein-veganblog/), solange sie mich in Ruhe lassen.

 

Artgenosse
Der ein oder andere wird es kennen – Der Artgenosse hat diesen Comic gezeichnet.

 

Lehrer sind spießig. Mhm. Einer der Punks, die ich kennenlernte, wollte Lehrer werden. Das sollte reichen.

ACAB. Uh. Ja. Meine linken Freunde verstehen es oft nicht, aber ich bin dagegen, pauschal zu sagen, alle Polizisten seien kacke. Die sind genauso wenig alle kacke, wie Dicke alle lustig sind. Natürlich gibt es Polizisten, die nicht richtig ticken. Und vielleicht lockt dieser Beruf bevorzugt solche Menschen an; deswegen sind aber längst nicht alle Polizisten zu verteufeln. Im Endeffekt sind sie auch immer noch diejenigen, die ich zur Hilfe rufe, wenn mir Unrecht geschieht.

Der junge Mann, der anders aussieht; er ist das Paradebeispiel für Individualisten. Ich liebe Menschen, die sich anziehen, wie sie wollen. Sie erwärmen mein Herz, sobald ich sie sehe. Nicht jeder Mann, der auf sich achtet, ist schwul. Und nicht jede Frau, die einen Leopardenminirock anzieht, ist Sexworkerin. Zumindest wäre mir neu, dass ich eine bin. Manche Menschen tragen einfach gerne, was ihnen gefällt; berechtigt uns das, uns eine Meinung über sie zu bilden, ohne sie zu kennen?

Musstet ihr schon einmal feststellen, dass jemand euch gegenüber Vorurteile hatte? Euch vielleicht für eine Zicke hielt, weil es so erzählt wurde? Euch für eingebildet hielt, weil Selbstbewusstsein und Eingebildetheit oft verwechselt werden und nicht jeder damit klar kommt, wenn das Gegenüber selbstbewusst ist? Wurdet ihr schonmal für eine Schlampe gehalten, weil irgendjemand meint, ihr reisst jedes Wochenende einen neuen Typen auf und weil dieser jemand noch dazu denkt, er dürfe sich darüber ein Urteil erlauben? Sprach man euch Wissen ab, weil ihr bunte Haare habt? Oder werdet ihr pauschal für unseriös gehalten, weil ihr Tattoos und Piercings habt? Als mir klar wurde, dass Menschen mir gegenüber Vorurteile haben und ich deshalb manchmal gar keine Chance habe, jemanden richtig kennenzulernen, fand ich das schlimm. Ich fragte mich, ob ich auch so bin.

Die Antwort war ja. Nun. Ich kann mich nicht davon freimachen, Vorurteile zu haben; ich kann aber in dem Moment, in dem ich bemerke, dass ich voreingenommen bin, wählen, ob ich mich diesen Vorurteilen hingebe oder ob ich meinen Kopf einschalte und mir ein eigenes Bild mache. Manchmal ist das anstrengend. Man stellt unter Umständen fest, dass man sich jahrelang gegenüber einer Gruppe von Menschen wie ein Vollidiot verhalten hat, weil man voreingenommen war. Es passiert auch ab und zu, dass Vorurteile bestätigt werden;  das ist in Ordnung, sollte einen aber nicht zu der Annahme verleiten, Vorurteile seien okay. Ich möchte nicht mehr mit einer vorgefassten Meinung auf fremde Menschen und Dinge zugehen und ich hoffe, es lernen mehr Menschen, den eigenen Kopf zu benutzen.

Vorurteile ablegen musste ich auch, als ich mich entschied, nicht mehr länger Mineralwasser zu kaufen; wer Leitungswasser trinkt, ist ein total bekloppter Öko – dachte ich. Mehr dazu gibt es Donnerstag.

Advertisements

9 Gedanken zu “… Vorurteile ablegen?

  1. Oh ja! Die liebe Welt der Vorurteile…
    Eine sehr kluge Lehrerin von mir hat mal gesagt: Vorurteilsfrei ist niemand, aber man kann lernen Sie bewusst wahr zu nehmen und zu überprüfen.
    Das versuche ich immer mal wieder, mal mehr, mal weniger erfolgreich, mal gar nicht. Manchmal entscheide ich mich für mein Vorurteil, weil es in der Situation leichter ist damit umzugehen, als komplexe Gedankengerüste dazu aufzubauen, dass kann ich später machen 🙂
    Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung,
    Julia

    Gefällt 1 Person

  2. Ein sehr interessantes Thema. Ich versuche gerade meine Voruteile noch weiter zu minimieren. Das Problem ist, dass man oft gar nicht merkt, dass man schon geurteilt hat bis man feststellt, dass die Person anders ist als man dachte. Ich glaube, da hilft nur, offen mit allen um einen rum umzugehen und sich aktiv sein eigenes Bild zu machen.

    Gefällt mir

  3. die guten alten vorurteile. wie oft hab ich schon drunter gelitten und wie oft werde ich noch komisch angesehen wenn ich meinen mund dagegen auf mache.

    wir sind alles nur menschen und solange ich jemanden nur vor den kopf schaue ohne mich mit der person auseinander zu setzen hab ich kein recht mir eine meinung zu bilden. es heißt nicht dass es mir nie passiert. bloß beiße ich mir jedesmal selbst in den hintern wenn ich es merke 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s