… ein weiteres Update zu „… keine Pille mehr?“?

Weil ich es neulich ankündigte!

Wer noch wankt, ob Pille absetzen toll ist, dem sei gesagt: Ja! Aus meiner Sicht ist es toll.

Meine letzte Pilleneinnahme war am 18. Juli.
Nachdem mein Körper in der für ihn dann erstmal folgenden regulären Pillenpause eine Woche lang Migräne produzierte (selbige war schließlich auch der Grund fürs Absetzen, da sie immer schlimmer wurde), ging es danach steil bergauf.

Meine Migräne ist so gut wie gegessen; zwischendurch habe ich leichte Aurasymptome, jedoch werden diese immer weniger. Drei Tage hatte ich zwar nervige, aber verhältsnimäßig harmlose Migräne; ich fürchte, ich vertrage Alkohol nicht mehr so gut, denn sie wurde alle drei Male dadurch ausgelöst. Wie sich das noch entwickelt, werde ich zwangsläufig sehen – für Alkoholverzicht bin ich einfach zu unvernünftig. Vielleicht hälfe es, wieder zum Sport zu gehen; da war ich nicht mehr, seit ich die Pille absetzte. Offiziell zu Studienzwecken, ob die Migräne ohne Pille verschwindet, inoffiziell, weil ich einfach zu faul war.

Meine Stimmung ist um Längen besser als während der Pilleneinnahme; zum Einen bin ich unbeschwerter, weil ich nicht mehr täglich Angst vor einer Migräneattacke habe, zum Anderen ist meine innere Grundstimmung irgendwie anders. Ich fühle mich weniger zickig. Gelassener. Nicht mehr so aufbrausend. Ich selber empfand mich schon immer so, weiß aber, dass ich oft anders reagierte, als ich eigentlich vor hatte; jetzt reagiere ich für gewöhnlich auch, wie ich es will und empfinde. Das ist eine sehr schöne Erfahrung; insbesondere, weil zwei mir sehr wertvolle Arbeitskollegen sagten, dass sie mich dahingehend ebenfalls verändert empfinden.

Was ich als störend empfinde, sind zwei kosmetische Dinge, die die Hormonumstellung bedingen. Meine Haare fetten einfach unglaublich schnell, weswegen ich neulich elf Tage nicht mehr wusch (dazu und zum daraus resultierenden Projekt erzähle ich im folgenden Beitrag mehr: https://sojakoala.wordpress.com/2016/09/23/nwso/); seitdem kann ich sie wieder länger nicht waschen, ohne eine Fettmatte sondergleichen auf dem Kopf zu haben. Heute ist schon wieder der siebte waschfreie Tag in Folge; weil ich das oben verlinkte Projekt vorbereite, verlängere ich gerade die Waschintervalle.

Schlimmer als die Haare ist meine Haut. Ich habe unglaubliche Teenagerhaut bekommen; mein Gesicht kann mit 29 Jahren ganz ordentlich Pickel präsentieren. Wären diese nur auf Stirn und Kinn geblieben, hätte ich einfach weiter mit Heilerdeprodukten dagegen angekämpft und gewartet, bis sich die Hormone wieder eingependelt haben; da sie sich mittlerweile aber auch auf den Hals ausbreiteten, was ich als sehr unangenehm empfinde, war ich beim Hautarzt. Dieser verschrieb mir eine ganz wunderbare Aknecreme – sowas hatte ich nicht mal in der Pubertät. Nach nur einer Anwendung waren die Pickel schon deutlich besser und jetzt, vier Tage später, bin ich wieder beinahe pickelfrei.
In der Hoffnung, meine Haut ein wenig durch die Ernährung unterstützen zu können, versuche ich gerade, mich mit weniger Quatsch zu ernähren. Ich trinke Tee statt Limonade, esse wieder bewusst jeden Tag Obst und Gemüse und koche regelmäßig. In letzter Zeit ließ ich das etwas schludern und aß und trank relativ ungesund.

Die größte Überraschung, die mein Körper bislang ohne Pille bereithielt, ist eindeutig die Regelmäßigkeit meines Zyklusses – zwei Mal hätte ich menstruieren sollen und zwei Mal tat ich es. Zum von mir erwarteten Zeitpunkt. Ohne Migräne. Ohne sonstige nennenswerte Beschwerden. Ein bisschen Rückenschmerzen zu haben und ständig essen zu können empfinde ich nicht als schlimm.

Insgesamt bin ich bislang sehr zufrieden damit, wie sich mein Körper ohne Pille entwickelt – in einigen Wochen erzähle ich wieder, wie es mir geht; vielleicht verrate ich bis dahin auch mal meiner Gynäkologin, was ich getan habe und kann dann von ihrer Reaktion berichten.

Für diejenigen, die keine Ahnung haben, welchen Beitrag ich hier update, es aber gerne wüssten, hier ein Link zum ursprünglichen Pille – absetzen – Post: https://sojakoala.wordpress.com/2016/08/23/keine-pille-mehr/

Advertisements

4 Gedanken zu “… ein weiteres Update zu „… keine Pille mehr?“?

  1. Hallo Soja Koala,
    bin eben auf deine Einträge zum Verzicht auf die Pille gestoßen. Habe selbst im Januar abgesetzt und leiden immer noch furchtbar unter Akne und Talgüberproduktion der Poren im Gesicht, obwohl mein Zyklus sich wunderbar eingepegelt hat.
    Verrätst du mir, welche Aknecreme du vom Hautarzt bekommen hast?
    Viele Grüße
    Miri

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Miri! 🙂

      Mir wurde Duac Akne Gel verschrieben; das wirkt antibiotisch, ist aber im Sommer wohl nicht so super, weil es fleckige Haut machen kann dank der Sonne. Da gibt es dann Salben, die nicht antibiotisch sind, aber auch gut, sagte meine Ärztin.

      Liebe Grüße
      Silja

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s