… NW/SO – frisch gewaschen ins neue Jahr?

Bestimmt nicht! Tag 77 ohne Haarwäsche und es läuft. Sprichwörtlich – das Sebum verteilt sich so schön von selbst im Haar.

Wer keine Ahnung hat, was ich hier treibe, es aber gerne wüsste, kann alle bisherigen Beiträge dazu unter dem folgenden Link abrufen: https://sojakoala.wordpress.com/category/nwso/

Wie wir wissen, war letzte Woche Weihnachten. Mein erstes Weihnachten, an dem ich nicht extra die Haare wusch und ewig föhnte, nur, um dann später doch wieder unzufrieden zu sein, weil ich Spaghettihaare habe, die einfach keine Form behalten. Ich war Samstag morgen ein wenig besorgt, was ich mit meinem SO – Haar machen könnte; andererseits weiß ich, wie nervig frisieren bei meinen Haaren generell ist und war mir daher darüber im Klaren, dass es nicht schlimmer werden könnte als sonst.

Nun – sebumgetränktes Haar ist der Knaller! Ich drehte mir morgens nach dem Bürsten lauter kleine Hörnchen, wie ihr eines auf dem Titelbild sehen könnt, weil ich die Haare aus dem Weg haben wollte; dann ging ich in die sagenumwobene Wärmekammer meiner Eltern, duschte, zog mich an, schminkte mich und öffnete dann die Hörnchen. Huch, Locken! So richtige, wie ich sie sonst nie hin bekam, egal, was ich tat. Ich beschloss, mal zu schauen, wie lange sie halten, und schüttelte die Haare nur etwas auf, bevor ich dann einen Haarreif reinmachte. Die Locken blieben mehrere Stunden und einen Outfitwechsel lang schön; nach dem zweiten Mal umziehen wurden sie allmählich unordentlich, so dass ich mir einen Zopf flocht. Das war ein deutlich besseres Frisurenergebnis, als ich es jemals mit frisch gewaschenen Haaren hatte!
Wer ausprobieren möchte, ob man mit kleinen Hörnchen und Fetthaaren Locken hin bekommt, kann die Wärme, die ich in der Wärmekammer hatte, bestimmt auch mit dem Föhn simulieren; im Grunde beschleunigt sie nur das Einziehen des Sebums.

 

img_20161229_234148img_20161224_184759

 

Weil ich diese Woche wieder Spätdienst habe und schlafen gerade toller finde als alles Andere (kann mal jemand Frühling machen?), war ich unglaublich bürstfaul. Ich bürstete diese Woche immer nur kurz über Kopf und zwei Mal abends ordentlich; die Haare sehen einfach mittlerweile auch ohne exzessives Bürsten immer besser aus und sind, besonders mit meiner Arbeits“frisur“ auch dann noch gut tragbar.
Zu Dokumentationszwecken bürstete und fotografierte ich sie gerade wieder frisch für euch; zunächst kommt das obligatorische Foto frisch nach dem Aufstehen, dann das nach dem Bürsten.

 

img_20161230_092956img_20161230_093024

 

Während ich schrieb, ließ ich mein Sebum einziehen; das geht nun verhältnismäßig schnell, auch ohne Wärmezufuhr. Wenn ich zehn Minuten bürste und fotografiere und anschließend ungefähr eine halbe Stunde warte, sehen die Haare wie auf den folgenden Bildern aus, die wieder im fancy Fuchsoverall entstanden.

 

img_20161230_101035

 

Da endlich Mützenwetter ist, kann ich nun auch endlich alle meine Mützen tragen und so mal ohne Bürsten, aber mit offenen Haaren rausgehen, ohne, dass es auffällt – man muss allerdings sagen, dass meine Haare selbst ungebürstet jetzt fast immer einfach aussehen wie sonst, wenn sie offen und nicht mit Haarspray betoniert waren und ich das Haus gerade fünf Minuten verlassen hatte; leicht zunselig und mit einer Neigung, sich zu Strähnen zu teilen; mein Kopf will einfach nicht, dass ich einheitliche Haare habe. Ich habe nun herausgefunden, dass ich sie etwas am Ansatz antoupieren kann, dann teilen sie sich nicht mehr so nervtötend.
Fast vergessen – die Haptik! Das Haar fühlt sich nach Haar an. Um genau zu sein, fühlt es sich jetzt an wie das Fell meiner Katzen, stelle ich gerade fest, während ich gedankenversunken den einen Kater streichle.
Auch geruchlich hat sich nichts verändert; die Haare riechen nach ihrer Umgebung oder aber nach nichts; als ich Sonntag meine Eltern wieder verließ, roch ich nach irgendetwas Leckerem aus ihrem Haus, das war sehr schön.

Wer mir auf https://www.facebook.com/sojakoala/ folgt, kennt das Foto mit meiner schönen Secondhandmütze schon, wer nicht, lernt es nun kennen und kann gerne der Facebookseite mal einen Besuch abstatten; ab und zu gibt es dort kleine Extrabeiträge von mir.

 

img_20161229_112423

Advertisements

Ein Gedanke zu “… NW/SO – frisch gewaschen ins neue Jahr?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s