… NW/SO – neues Jahr, neue Haarwäsche?

Ach… nö, eigentlich gerade eher nicht. Tag 84 ohne Haarwäsche neigt sich dem Ende zu und ich mag mein Haar nach wie vor.

Diese Woche des SO – Projekts startete mit Silvester. Nachdem ich Weihnachten bereits erfolgreich Locken produzierte (gut, aus Versehen… https://sojakoala.wordpress.com/2016/12/30/nwso-frisch-gewaschen-ins-neue-jahr/), war ich äußerst motiviert, an Silvester mit offenen Haaren feiern zu gehen – zum Kleid sieht das einfach schöner aus als ein geflochtener Zopf; richtig voll ist der bei mir nun mal nicht.
Ich bürstete also ausgiebig am Abend vor Silvester, kämmte am Silvestermorgen nur kurz durch und hoffte dann darauf, dass meine Haare bis abends fleissig das Sebum aufnehmen würden. Glücklicherweise ging der Plan auf; ich toupierte etwas meinen Ansatz, damit all die Wirbel verschwinden, und ging mit offener Mähne feiern.
Das Highlight des Abends war eine gute Bekannte, die meinen Blog verfolgt und erstmal schnuppern musste, weil sie gar nicht glauben konnte, dass die Haare trotz mangelnder Wäsche so gut aussehen und nicht riechen sollen. Es blieb dann nicht bei einem Mal schnuppern; sie musste sich exzessiv vergewissern und war umso faszinierter, dass da wirklich nichts mieft.
Auch eine neue Bekanntschaft (männlich und mit Wallemähne, aber ein wenig trocken aussehend! Die Mähne, nicht der Mann.) war fasziniert davon, dass ich gar nicht wasche; er selber wäscht seit einigen Jahren nur mit Wasser. Wie man an Silvester auf solche Themen kommt, weiß ich ehrlich gesagt selber nicht mehr.

 

img_20161231_220616

 

Montag musste ich aufbrechen zu meinen Eltern, um der Trauerfeier meines Opas beizuwohnen (ich berichtete: https://sojakoala.wordpress.com/2016/12/26/keine-angst-vor-dem-tod/); für`s Rumkaspern mit meiner Mutter und dem alten Kommunionkleid meiner Schwester öffnete ich meine Haare, nachdem sie den ganzen Tag zusammengebunden waren. Was ein Volumen! Ich schüttle sie dann nur kurz auf und bin selber ganz überrascht, wie voll mein Haar aussehen kann.

 

img_20170102_230900
Facebookfollower kennen das Foto schon; ich konnte es einfach nicht bis heute ungeteilt lassen.

Der Zustand nach dem Aufstehen sowie nach dem Bürsten verändert sich meines Empfindens aktuell nicht allzu sehr; ich merke allerdings an den Haaren, wie weit mein Zyklus ist. Lustig, was der Körper so veranstaltet, wenn er keine Pille mehr bekommt (auch darüber schrieb ich bereits: https://sojakoala.wordpress.com/2016/08/23/keine-pille-mehr/). Je nach Zykluszeitpunkt fetten die Haare mal mehr oder weniger; aktuell fetten sie wieder ein kleines bisschen mehr.
Im Folgenden seht ihr erst wieder den Zustand direkt nach dem Aufstehen und dann nach dem Bürsten.

 

img_20170106_160325img_20170106_160405

 

Wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme und die Haare öffne, sind sie mittlerweile sehr oft voluminös und nur am Ansatz fettig. Wenn ich dann nochmal etwas erledigen will, nutze ich das Wetter und ziehe schnell eine Mütze drüber; soll es irgendwohin gehen, wo keine Mütze tragbar ist, bediene ich mich des Ansatztoupierens oder weiterhin meines Flechtzopfs. Diese Woche gibt es Dokumentationsfotos von zwei aufeinanderfolgenden Tagen dazu; sie sahen gestern so schön aus, dass ich es fotografierte – nur, um dann gerade festzustellen, dass sie wieder gut aussehen!

Mit diesen Bildern verabschiede ich mich auch schon wieder; Sonntag gibt es mal wieder ein Rezept und Dienstag erscheint ein neuer, koch – und haarunabhängiger Beitrag

 

img_20170106_160449img_20170106_172706

Advertisements

11 Gedanken zu “… NW/SO – neues Jahr, neue Haarwäsche?

  1. Hallo, es ist klasse mitzulesen, wie deine Erfahrungen mit SO laufen und es erfordert wirklich auch eine Portion Mut.

    Ich habe selber viel Überwindung gebraucht bis ich zu dem Punkt gekommen bin, meine Haare nur noch mit Wasser zu waschen und zwischendurch mit Apfelessig zu spülen. Doch ich bin total begeistert! Anfangs hatte ich Bedenken wegen dem Geruch und das Nachfetten hat mich etwas frustriert aber ich habe zum Glück auf Mutter Natur vertraut 🙂 Auf http://www.haare-nur-mit-Wasser-waschen.de schreibe ich meine Erfahrungen und Infos zum Thema. Nur zu SO traue ich mich nicht, weil ich es liebe und entspannend finde, mich unter eine warme Dusche zu stellen.

    Alles Liebe
    Sina

    Gefällt 1 Person

  2. Ich verfolge deinen Blog jetzt schon seit längerem und es fasziniert mich immer wieder wie schön deine Haare einfach sind. 🙂 Bin ja eig eine totale Seiflerin aber SO würde mich auch reizen , kann mich aber nicht dazu überwinden da ich in der Pflege arbeite^^.

    Aufjedenfall mach weiter so mit deinem Blog! 🙂

    lg

    Gefällt 1 Person

    1. Die Faszination teile ich! 😀
      Mhm, ich habe ja auch engen Patientenkontakt;fühle mich mit bürsten nicht beschmutzter als vorher, bei der Arbeit sind die Haare ja eh zusammen.
      Ich gebe mein bestes, den Blog so weiterzuführen! 🙂

      Gefällt mir

  3. Ich verfolge deinen Blog schon länger. Selber mache ich auch NW/SO seit etwa 200 Tagen. Allerdings habe ich Probleme mit Schuppen, obwohl ich täglich ausgiebig bürste.
    Hast du das vielleicht auch oder einen Tipp für mich?

    Gefällt 1 Person

    1. 200 Tage! Wow! Mhm, mit Schuppen habe ich selber gar keine Last, entsprechend wenig kann ich da leider helfen. Hattest du das denn auch schon vorher oder erst, seit du SO machst?

      Gefällt mir

    2. Hatte ich auch schon vorher, nur da habe ich eben jedes Mal wenn ich geduscht habe den Großteil runtergespült, sodass es weniger war. Seit SO habe ich schon das Gefühl, dass es mehr ist, leider auch schon nach sehr kurzer Zeit und eben bis jetzt…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s