… NW/SO – Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei?

Heute ist Tag 98. Fast 100 Tage, in denen ich meine Haare nicht gewaschen habe.
Ich mag sie gerade sehr, aber wenn ich Pech habe, komme ich nächste Woche nicht um Wasserkontakt herum.

Aktuell bin ich an einem Punkt, an dem ich auf gar keinen Fall waschen möchte; meine Haare sind weich, lassen sich gut bürsten, das Sebum zieht schnell ein; wenn ich morgens aufstehe, sehen sie nicht schlimmer aus als zu Zeiten, in denen ich noch Haare wusch.

img_20170120_095539

Bürste ich, glänzen die Haare unglaublich! Sie fühlen sich nicht einmal mehr frisch gebürstet schwer oder fettig an, sondern weiterhin ganz leicht und seidig.

img_20170120_095633

Obwohl ich meine Haare also nun so schön finde, besteht die Möglichkeit, dass ich nächste Woche wasche.
Montag lasse ich mir unter Vollnarkose den Fuß operieren; das birgt zwei „Gefahren“ für mein Haar – zum Einen weiß ich nicht, wie es auf die Ausscheidung des Narkosemittels reagiert, zum Anderen muss ich nach der OP anfangs im Sitzen duschen. Sowohl Fuß als auch Haare trocken zu halten, könnte so schwierig werden, dass die Haare verlieren; der frisch operierte Fuß geht dann doch vor.
Auch das Haare lüften an der frischen Luft wird anfangs schwierig, da ich nur mit einem speziellen Schuh und nur sehr mühsam laufen können werde. Vielleicht setze ich mich dann einfach jeden Tag im Wintermantel auf den Balkon; das bekommt vermutlich nicht nur den Haaren gut.
Wir sehen, die nächste Woche wird spannend!

Die vergangene Woche hingegen war eher unspektakulär – ich bürstete wieder täglich, statt nur ab und zu einen Tag ausfallen zu lassen, weil sich meine Bürstdauer sonst verlängert. Wenn ich eine viertel Stunde warte, ist mein Sebum gut eingezogen und ich kann die Haare auflockern; arbeitsbedingt trage ich sie weiterhin unordentlich zusammengebunden.
Leichtes toupieren, um kein platt anliegendes Haar zu haben, hilft nach wie vor; zwar ist mein Ansatz auch ohne Toupieren nicht mehr entsetzlich fettig, wenn das Sebum eingezogen ist, doch dass das Haar ganz flach am Kopf liegt, stört mich. Als ich meine Haare noch wusch, konnte ich nie toupieren; die Haare dann wieder zu entwirren, war eine Qual, so dass ich stattdessen mit Unmengen Haarspray arbeitete. Jetzt kann ich meine Haare abends einfach kämmen und nichts ist mehr toupiert oder verknotet!

img_20170120_095654

Während ich den Beitrag schrieb, ließ ich das Sebum wieder einziehen; die Haare sehen nun aus wie auf den gleich folgenden Fotos.

Für diejenigen, die nicht wissen, wovon ich hier eigentlich rede, aber gerne mehr wüssten, verlinke ich hier vorab noch einmal alle Beiträge zu diesem Thema; bereits seit Oktober berichte ich wöchentlich von meinen Haaren.
https://sojakoala.wordpress.com/category/nwso/

img_20170120_103304

Advertisements

7 Gedanken zu “… NW/SO – Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei?

  1. Hallo Soja ich verfolge deinen Blog jetzt schon länger und hatte in erinnerung, das du mal haarseifen benutzt hast oder? ich habe auf die schnelle den eintrag Dazu nicht gefunden weshalb ich nun hier schreibe.
    So ganz ohne haarewaschen. cool wie du das schaffst.
    Also ich wollte in diesem shop hier bestellen weil meine Mutter dort auch etwas haben wollte. Da wollte ich dich fragen ob du eine Haarseife empfehlen kannst oder mir sagen kannst, nach welchen kriterien ich die auswählen könnte https://goo.gl/uaIwcL

    über eineantwort würde ich mich freuen
    Linda

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Linda!
      Ich habe mal welche benutzt, aber mich davor gar nicht groß damit beschäftigt.
      Bei Facebook, falls du das hast, gibt es Gruppen wie “Leben ohne Shampoo“ oder “No poo“, in denen du viele Informationen zu Auswahlkriterien für gute Haarseifen sowie Tipps zum Umgang mit denselben findest; ich glaube, damit bist du besser beraten als mit meinem halbseidenen Wissen dazu. 🙂
      Liebe Grüße
      Silja

      Gefällt mir

  2. Ich drück die Daumen für die OP und wünsch Deinem Fuß schon mal gute Besserung und ich drück Dir die Daumen, dass Du den Jonglage-Akt mit der Dusche meisterst. Und natürlich, dass die Haare wasserfrei bleiben dürfen.

    Öm. Leiht mir mal jemand bitte einen dritten Daumen? O.O

    Gefällt 1 Person

  3. Meine liebe,
    Es ist immer wieder aufs neue spannend in deinen Blog zu lesen.
    Dein Beitrag ist wie immer wunderbar geschrieben.
    Das mit deinem Fuß ist natürlich nicht so toll.
    Hoffentlich nichts schlimmes!?!?
    Selbst wenn die Haare nass werden sollten hast du es schon richtig angemerkt, dass die gesundheit bzw in diesem Fall ein frisch operierter Fuß vorgeht
    :-*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s