… Soja Koala kocht: Rucola – Erdbeersalat mit Maultaschen?

Ich hatte Lust auf Erdbeeren und Rucola – warum also nicht beides kombinieren?

Zusammen mit Maultaschen ergibt sich eine Kombination, die angenehm sättigt und schön leicht ist an heißen Sommertagen; noch dazu ist der Salat schnell gemacht, so dass man nicht bei dreissig Grad ewig in der Küche steht.

Der Einkauf für zwei Portionen ist übersichtlich – wir brauchen drei Handvoll Rucola, zwei Handvoll Erdbeeren, eine Handvoll Pinienkerne sowie zwei bis sechs Maultaschen (je nach Größe der Maultaschenlust; die Maultschen gibt es in omnivorer, vegetarischer und veganer Version zu kaufen).
Für das Dressing benötigen wir einen Esslöffel Aceto balsamico, zwei Esslöffel Olivenöl, einen Teelöffel Agavendicksaft, einen Teelöffel Senf sowie etwas Pfeffer und Salz.

Den Rucola waschen, die Erdbeeren waschen und vierteln.
Die Pinienkerne in einer heißen Pfanne anrösten; nicht zu weit weglaufen, manchmal erlangen sie überraschend schnell die gewünschte Bräune!
Die Pinienkerne beiseite stellen, die Maultaschen in Streifen schneiden und selbige in ordentlich Öl anbraten (Ich nehme Albaöl; Rapsöl mit Buttergeschmack). Maultaschenstreifen auf etwas Küchenpapier oder einem Tuch abtropfen lassen und derweil die Dressingzutaten verrühren.

Erdbeeren, Pinienkerne und Rucola vermengen, auf Tellern anrichten und die Maultaschenstreifen darauf drapieren; kurz vor dem Verzehr das Dressing drübergeben.

Advertisements

8 Gedanken zu “… Soja Koala kocht: Rucola – Erdbeersalat mit Maultaschen?

  1. Jetzt hätte ich doch erwartet, dass Du die Maultaschen nach alter schwäbischer Manier selbst gemacht hast!
    Sind die veganen denn gut? Hatte ich letztens gesehen und dann doch die üblichen vegetarischen genommen, weil ich die mag.

    Gefällt 1 Person

    1. Darf ich Dich wegen dem „nicht nur irre“ zitieren?
      Aber als schnelle Alternative kann ich Dir Grüne Krapfen empfehlen.
      Nudelteig dünn ausrollen und darauf eine Füllung aus angebratenen Brotwürfeln und Frühlingszwiebeln geben. Im Original kommen noch Würfelchen von Fleischwurst rein, aber die fehlen gar nicht.
      Dann einen Teigdeckel drauf und Krapfen ausschneiden oder ausstechen (wie Ravioli). Das dann kurz in Brühe ziehen lassen.
      Mach viele davon!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s