… Soja Koala kocht: Sommerquiche?

Der Sommer ist vorbei, das Wetter ist gefühlt schon seit Wochen im Herbst angekommen – da kann man noch einmal eine leichte Quiche backen!

Mit Kohlrabi, Kartoffeln und Erbsen verarbeiten wir hier wunderbar saisonale Gemüsesorten.

Wir benötigen 250 Gramm Mehl, 150 Gramm kalte vegane Margarine (plus ein paar Gramm zum Fetten der Form), Salz, einen Esslöffel Sojamehl, eine Kohlrabi, ungefähr 600 Gramm Kartoffeln, ungefähr 150 Gramm Erbsen – die kann man gerne saisonunabhängig aus der Tiefkühlung nehmen -, 400 Gramm Seidentofu, zwei Esslöffel Speiseöl, eine Prise Muskat, eine Prise Zucker, einen Spritzer Zitronensaft, Pfeffer, ein halbes bis dreiviertel Paket Tiefkühlpetersilie sowie zwei Esslöffel Speisestärke.

Zunächst schälen wir Kartoffeln und Kohlrabi und schneiden beide in Würfel mit etwa einem Zentimeter Kantenlänge. Die Würfel für ungefähr zehn Minuten in Salzwasser kochen.
In der Zwischenzeit bereiten wir den Mürbeteig zu; hierzu das Mehl, die Margarine, einen halben Teelöffel Salz, das Sojamehl sowie drei Esslöffel kaltes Wasser verkneten, bis ein glatter, fester Teig entsteht. Ist er zu trocken, noch etwas Wasser hinzugeben, ist er zu weich, etwas Mehl – am Ende sollte er sich leicht zu einer glänzenden, minimal klebrigen Kugel formen lassen.
Eine Spring – oder Quicheform mit 28 Zentimetern Durchmesser fetten und mehlen; den Teig darin ausbreiten, einen Rand formen und mehrfach mit einer Gabel einstechen.
Für 30 Minuten abgedeckt kühl stellen.

Das Gemüse abgießen; TK – Erbsen aus der Kühlung nehmen und mit den Würfeln vermengen.

Den Seidentofu mit der Stärke, dem Öl, Muskat, etwas Zitronensaft, einem Teelöffel Salz, großzügig Pfeffer sowie einer Prise Zucker zu einer glatten Masse pürieren. Anschließend so viel Petersilie unterheben, wie man mag.
Probieren – der Guss darf jetzt ruhig sehr kräftig gewürzt sein und etwas zu salzig wirken; in Kombination mit den restlichen Zutaten hebt sich das wieder auf.

Sind die 30 Minuten Kühlzeit vergangen, das Gemüse auf dem Boden verteilen und den Guss darüber geben.
Bei 200 Grad für 30 bis 40 Minuten backen.

Einigen Minuten auskühlen lassen, servieren!

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “… Soja Koala kocht: Sommerquiche?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s