… Soja Koala kocht: Gebrannte Mandeln?

Mandeln, Sonnenblumenkerne und Haselnüsse, um genau zu sein.

Wenn man so wundervolle Freundinnen hat wie ich, dann bekommt man schon mal gebrannte Mandeln und Co., ohne sich über den Weihnachtsmarkt quälen zu müssen – so richtig Spaß macht mir das nämlich selten.

Wer seine Freunde oder Familie – oder womöglich auch sich selbst – ebenfalls mit gebrannten Nüssen erfreuen möchte, der kann das nach dem Rezept meiner Freundin Jule machen.

Wir benötigen 200 Gramm Nüsse der Wahl, ungefähr 200 Gramm Zucker, 100 Milliliter Wasser, eine Prise Zimt sowie ein Päckchen Vanillezucker.
Wer mag, kann mit weiteren Weihnachtsgewürzen experimentieren.

Zunächst geben wir Zucker, Gewürze und Wasser in eine Pfanne (Ich zitiere: „Wer klug ist, nimmt eine aus Edelstahl, Zucker wird scheiße heiß und das kann dir die Beschichtung aus der Pfanne pellen.“) und erhitzen alles auf höchster Stufe.
Kocht das Gemisch, geben wir die Nüsse hinein und rühren gründlich.

Nun die Temperatur etwas runterstellen und weiter rühren, bis der Zucker zunächst dick und krümelig wird und dann richtig karamellisiert.
Wenn die Nüsse leicht glänzen, kippen wir sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und ziehen sie mit einer Gabel auseinander.

Trocknen lassen, Freunde glücklich machen!

Advertisements

2 Gedanken zu “… Soja Koala kocht: Gebrannte Mandeln?

  1. Genau so macht die Frau meines Papas auch immer gebrannte Mandeln.
    Und man kann sie warm (heiß ist einfach zu heiß :D) schon schlickern.. hmmm

    Liebe Grüße aus Singapur 🙂
    Michelle
    gowhereyourhearttellsyoutogo.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s